Geographie

Der Kurort „Baile Herculane“ (Herkulesbad) liegt im Südwesten Rumäniens, dort, wo sich der 45,52° nördliche Breiten und der 23,52° östliche Längengrad kreuzen. Der Breitengrad entspricht dem, der Städte Venedig und Nizza.

ANFAHRTSWEGE

  • Mit dem Auto : 5 km von der D.N. 6 (E 60), die den Westen Rumäniens mit Bukarest (380km) verbindet.
  • Mit der Eisenbahn : Internationale Bukarest-Temesvar-Budapest Eisenbahnstrecke, Bahnhof „Herculane“.
  • Mit dem Flugzeug : Die nächstliegenden Flughäfen: Craiova (160km entfernt) und Temesvar (170km entfernt, internationaler Flughafen). Die nächstliegende Grosstadt ist Drobeta-Turnu-Severin (47km entfernt )

„Baile Herculane“ (Herkulesbad) liegt an dem Cerna-Fluss, zwischen dem Mehedinti-Gebirge (im Osten) und dem Cerna-Gebirge (im Westen). Die Ortschaft liegt 168 Meter über dem Meeresspiegel, wobei der Jongehalt der Luft, dem Jongehalt entspricht, der für gewöhnlich in einer Höhe von 3000m über dem Meeresspiegel gemessen wird.

Es herrscht ein typisches Mittelmeerklima mit westlichen Einflüssen . Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 10,05°C; der durchschnittliche Luftdruck liegt bei 750,6 mb. Die Hauptwinde wehen aus dem Süden, mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 1,6 m/s.

Digitale Karte

Übersetzung Daniel Necsa & Loredana Lapadatescu

<<<  Ξ   >>>